springer webWer wissen möchte, was sich bei der Schach-Abteilung des TSV Willsbach so tut, ist hier genau richtig ... 
egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, wir freuen uns über jeden Besuch. 

>>> SCHACHKURS für Jungen und Mädchen im Grundschulalter <<<

Heute ist der 12.12.2019, es gibt 26 kommende Termine
(11 Vereinstermine und 15 Spieltermine)

  • Fr  13.12.2019 17:00 Uhr   Weihnachtsfeier der Schachjugend im TSV Sportheim
  • Fr  13.12.2019 20:00 Uhr   A - und B-Turnier 2019-2020 Runde 4 - Ersatztermin
  • So 12.01.2020 09:00 Uhr   A-Klasse HN-Hohenlohe SV Böckingen 3 - TSV Willsbach 3
  • So 12.01.2020 09:00 Uhr   Bezirksliga SF HN-Biberach 1 - TSV Willsbach 2
  • So 12.01.2020 09:00 Uhr   Bezirksliga SK Schwäbisch Hall 2 - TSV Willsbach 1

Kontakt 
Alle Termine

News


 

Kooperation Schule und Verein

Auch die Schulschachteams von Gustav Döttling, oft besetzt mit Jugendspielern des TSV Willsbach, machen mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam:
Das JKG wurde in der WK4 mit Andrii Lisnik, Marco Sattler, Kevin Mantsch, Björn Alles und Joshua Rosenmann Dritter.
Die Schachküken des PDGO sammelten bei ihrer ersten Teilnahme nach nur 3 Schachstunden Turniererfahrung in der WK5 (5. Klassen) und wurden Dritter von drei Mannschaften, die alle im Turnier der WK4 mitspielen mussten.

Senioren württembergischer Vizemeister

TSV Willsbach ist Vizemeister  der Württ.Seniorenmannschaften

1. Stuttgart  2. Willsbach  3.Schwäb.Gmünd  4.Pfullingen  5. Tübingen vor weiteren 11 Mannschaften! 

Die Ergebnisse

Willsbach- Plochingen 3,5:0,5
Tübingen- Willsbach 2:2
Willsbach -Balingen  3,5:0,5
Stuttgart - Willsbach 2,5:1,5,                  
Willsbach -   Reutlingen 4:0 kl.
 
F. Lang war mit 4 aus 4 der Erfolgreichste, Mannschaftsführer R.Hohl blieb mit 3:1 Pkt. ungeschlagen. 
 
Gruß Rudolf
 
 
 
 

Vizemeister der Kreisjugendliga!

Jugendmannschaft von Willsbach Vizemeister der Kreisjugendliga!

Ihren ersten Mannschafts-Pokal konnte die Jugendmannschaft beim Saisonfinale in Kleiningersheim gewinnen! Am Schluss fehlte nur ein Pünktchen auf die Böckinger Mannschaft, gegen die man seinerzeit ersatzgeschwächt leider das direkte Duell verloren hatte.

Ansonsten spielte das neuformierte Team eine wahrlich dominante Saison: Einige Teams wurden mit 4:0 besiegt! Am Ende hatten die jungen Willsbacher die meisten Brettpunkte der Liga erzielt, was in etwa dem Torverhältnis beim Fußball entspricht.

Am letzten Spieltag holten wir beim 3:1- Erfolg gegen Verfolger Meinsheim-Güglingen 1 drei Siege durch Thomas Förnzler, Andrii Lisnik und Nicolas Koch. Beim Spiel gegen Öhringen 2 erzielten Andrii Lisnik, Nicolas Koch und Daniel Hähnle ganze Punkte, Thomas Förnzler rettete in eigentlich aussichtloser Position mit einer sehenswerten Patt-Kombination noch einen halben Punkt!

siehe auch Tabelle und Spielplan 5. Mannschaft 2014-2015

Willsbach II   -   HN-Biberach I       4,5 : 3,5

Durch diesen Überraschungssieg gegen die erste Garnitur von Biberach haben wir nach der vorletzten Spielrunde ein ausgeglichenes Punktekonto, belegen einen mittleren Tabellenplatz und können nun definitiv nicht mehr absteigen.

Nach zwei Siegpunkten von Robin Günthner und Kamrouz Nadjafi gingen wir 2:0 in Führung. Dann kam ein einschneidender Einbruch von drei Niederlagen in Folge. Nach einem Remis vom Topscorer der Bezirksliga Rainer Walter, der nun 6 Punkte aus 7 Partien geholt hat, schlugen die zwei Willsbacher Schächer zu.

Klaus Kossira verwertete souverän seinen Mehrbauern im Endspiel  und Thomas Unterkoffler zauberte aus der Skandinavischen Verteidigung einen siegbringenden Skandinavischen Königsangriff.

siehe auch Tabelle und Spielplan 2. Mannschaft 2014-2015

Schachfreizeit Steinknickle

Erfolgreiche Jugend-Schachfreizeit im Steinknickle bei Wüstenrot

„Auch vom Feind lernen ist Recht“.

25 Kinder und Jugendliche aus Willsbach, Biberach, Böckingen, Neckarsulm und Eberstadt lebten Ovids Idee vor:
vergangenes Wochenende besuchten sie eine Schachfreizeit im Steinknickle bei Wüstenrot, obwohl sie im Wettbewerbsalltag große Konkurrenten sind.

Ergebnisse Schnellschachturnier

5. Runde der Turnierserie, ausgetragen am 27.02.2015

1. - 2. Alexander Pfaff und Bernd Muntzke mit jeweils 4,5 Punkten

3. - 4. Bernd Hähnle und Fabian Pfaff mit jeweils 2,5 Punkten

5. Andrii Lisnik mit 1 Punkt

6. Daniel Hähnle mit 0 Punkten

Aktuelle Tabelle siehe Turnierserie 2014-2015

Stuttgart I -Willsbach I 2,5:1,5

Im Spitzenspiel der Seniorenmeisterschaft mussten wir ersatzgeschwächt gegen die klaren Favoriten aus Stuttgart antreten. Durch eine ausgezeichnete Leistung hatten wir die Stuttgarter am Rande einer Niederlage.

Erst in der Zeitnotphase, nach 5 Stunden, mussten sich, sehr unglücklich, Klaus Kossira und Michael Riedel geschlagen geben. Zuvor remisierte Rudolf Hohl, unser zur Zeit wohl Bester, Ferdinand Lang, siegte nach tollem Angriff. ho

Willsbacher Schnell- und Blitzschachmeisterschaft

 Im 5. Turnier der Serie gewannen Alexander Pfaff und Bernd Muntzke gemeinsam das Schnellschachturnier vor Fabian Pfaff und Bernd Hähnle.

V. Mannschaft spielt 4:4 gegen SC Neckarsulm II

Ersatzgeschwächt mussten wir gegen den Tabellennachbarn in der Kreisjugendliga in unserer neuen Spielstätte, der Realschule Obersulm, antreten. Alles sah nach einem deutlichen Sieg für unseren Nachwuchs aus, aber dann kam es anders. Gewinnstellungen an Brett 3 und 4 wurden leider verdorben, so dass wir am Ende nur noch den Ausgleich durch überzeugende Siege von Andrii Lisnik und Nicolas Koch feiern durften.

An dieser Stelle möchten wir uns auch besonders bei der Schulleitung und dem Hausmeister der Realschule sowie der Gemeinde Obersulm bedanken. Die Spielbedingungen in den neuen Räumen hätten für den Schachsport nicht besser geeignet sein können! hä

Willsbach 4 - Bad Friedrichshall 2 4,5:1,5

Einen überzeugenden Heimsieg in der C-Klasse fuhr die junge vierte Mannschaft am Sonntag in der Sportgaststätte des TSV Willsbach ein. Verstärkt mit den "Oldies" Gustav Döttling (1/2) und Uwe Schenk (1/2) an den Brettern 1 und 2 überzeugten im Sechser-Team die Youngsters Fabian Pfaff (1/2), Thomas Förnzler (1), Daniel Hähnle (1) und Kevin Mantsch (1), gegen die Gäste aus Bad Friedrichshall. Ziemlich schnell spielten die jungen Nachwuchstalente des TSV an den drei hinteren Brettern deutliche Vorteile heraus.

So konnten die Spieler an den ersten drei Brettern entspannt die Angriffe der um Ausgleich bemühten Friedrichshaller abwehren und mit drei Remisen den Sieg sicherstellen. Das intensive Training der Jugendtrainer Gustav Döttling und Bernd Hähnle beginnt nun Früchte zu tragen. Taktisch ist der TSV Schachnachwuchs deutlich gereift. An der Eröffnungstheorie muss noch gefeilt werden.   dö

SV Heilbronn I - TSV Willsbach I 5:3

Gegen den starken Aufsteiger Heilbronn mussten wir ersatzgeschwächt mit dem letzten Aufgebot leider knapp den Kürzeren ziehen.

Zunächst konnten wir durch einen klaren Sieg von Alexander Pfaff in Führung gehen. Prompt fiel der Ausgleich aber ausgerechnet durch Enis Zuferi, der einige Saisons für uns gespielt hatte.

Zwei weitere unglückliche Niederlagen brachten uns auf die Verliererstraße, zumindest Michael Kleinknecht konnte das Prestigeduell an Brett 1 überzeugend für sich entscheiden und dem Heilbronner Robin Stürmer seine erste Saisonniederlage zufügen. Dem Charakter eines Lokalderbys angemessen war die niedrige Remisquote der Begegnung. Bernd Hähnle und Frieder Wartlick teilten sich mit Ihren Gegnern zwar die Punkte, friedvoll war der Verlauf zuvor auf dem Brett aber keineswegs.

Willsbach 2 - Schwäbisch Hall 3   4:4

Gegen die zweitstärkste Mannschaft der Bezirksliga konnten wir am Sonntag einen unerwarteten Punkt mitnehmen und sind somit auf einem guten Weg, den Klassenerhalt zu schaffen.

Jürgen Bälz hatte es in der letzten laufenden Partie in der Hand. Mit einem Dauerschach ermöglichte er die wichtige Punkteteilung! Wir sahen zwar nur zwei Siegpartien von Rainer Walter und Hans Speh, aber weitere drei Remispartien von Kamrouz Nadjafi, Frieder Wartlick und Rudolf Hohl bedeuteten vier wichtige Bettpunkte. 

Besonders hervorzuheben ist Rainer Walter, welcher in der gesamten Bezirksliga Nord unter 120 Spielern den 2. Platz! mit 92% Punkteausbeute unter den Top-Scorern einnimmt.

siehe auch Tabelle und Spielplan 2. Mannschaft 2014-2015