75 Jahre Schachabteilung TSV Willsbach

springer webWer wissen möchte, was sich bei der Schach-Abteilung des TSV Willsbach so tut, ist hier genau richtig ... 
egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, wir freuen uns über jeden Besuch. 

Kontakt 

> Termine

News


 

 

Deutliche Niederlage gegen Biberach

Landesliga

Mit einer deutlichen 1,5 zu 6,5 Heimniederlage im letzten Spiel vor der Weihnachtspause musste sich Willsbach 1 gegen die Schachfreunde aus Biberach abfinden. Bereits zu Beginn kampflos mit 0:1 im Rückstand aufgrund der Absage von Spielern, konnte zumindest Hans Speh mit seinem Sieg die Stimmung heben. Bernd Muntzke durfte immerhin noch ein Remis zum Endergebnis addieren.

Akuelle Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp MP BP
1 SF HN-Biberach 1 ** 5,5 6,5 6,5 5,5 4 8 24,0
2 SF Kornwestheim 1 ** 4,0 6,0 6,0 4,5 4 7 20,5
3 SG Ludwigsburg 2 ** 6,0 5,0 2,5 5,0 4 6 18,5
4 SC Ingersheim 1 2,5 ** 4,0 6,0 7,0 4 5 19,5
5 SV Rochade Neuenstadt 1 4,0 2,0 ** 5,0 5,0 4 5 16,0
6 SF Schwaigern 1 4,0 ** 1,5 5,0 5,0 4 5 15,5
7 SC Bad Wimpfen 1 1,5 3,0 2,0 6,5 ** 4 2 13,0
8 TSV Willsbach 1 1,5 2,0 5,5 3,0 ** 4 2 12,0
9 TSG Öhringen 1 2,0 3,0 3,0 3,0 ** 4 0 11,0
10 SV Besigheim 1 2,5 3,5 1,0 3,0 ** 4 0 10,0

Nikolaus-Open in Heilbronn

Beim der 23. Auflage des traditionsreichen Nikolaus-Open des Heilbronner Schachvereins waren diesmal zwei Nachwuchsspieler des TSV Willsbach am Start.

Mats Schellinger bei der U12 und Even Breuninger bei der U10 konnten sich jeweils im Mittelfeld platzieren!

Turnierserie 2022-2023 - Runde 2 Rapid

Im zweiten Turnier der Turnierserie 2022-23  konnte sich Alexander Pfaff am vergangenen Freitag durchsetzen vor Bernd Muntzke und den punktgleichen Markus Stempfle, Jens Schmukal und Rainer Walter.. 

Damit ergibt sich folgende Tabelle in der Wertung

Punktevergabe: 25 18 15 12 10 8 6 4 2 1
(bei gleichem Turnierplatz werden Punkte entsprechend geteilt)
Es fließen nur die drei besten Turniere in die Gesamtwertung ein

Pl. Name 1 2
1. Pfaff,Alexander 16.50 25.00 41.50
2. Schmukal,Jens 25.00 12.33 37.33
3. Stempfle,Markus 16.50 12.33 28.83
4. Walter,Rainer 9.00 12.33 21.33
5. Muntzke,Bernd 18.00 18.00
6. Unterkoffler,Thomas 12.00 12.00
7. Speh,Hans 9.00 9.00
8. Lendle,Michael 8.00 8.00
9. Hähnle,Bernd 6.00 6.00
Horen,Nathan 6.00 6.00
11. Hähnle,Daniel 4.00 4.00

 

 

TSV Willsbach 2 siegt überraschend bei der SK Schwäbisch Hall 3 mit 3,5 zu 2,5!

Mal wieder mit dem letzten Aufgebot und kurzfristig auch noch durch Krankheit auf 5 Spieler dezimiert konnten die Willsbacher überraschend 2 Punkte aus Schwäbisch Hall entführen.

Paul Rissling, Daniel Hähnle und Pascal Röckert konnten Ihre Partien gewinnen, Hans-Joachim Hilbig remisierte.

SF Schwaigern 1 – TSV Willsbach 1 3:5

Wenig erbaulich lief die 3. Runde der Landesliga. Nur Robin Günthner und mit viel Glück Bernd Hähnle konnten voll punkten, Karl Wartlick und Bernd Muntzke trennten sich immerhin mit Remis von Ihren Gegnern.

>>> zur Tabelle

Bezirksblitz in Willsbach am 1.11.2022

Anlässlich Ihres 75-jährigen Jubiläums veranstaltete der TSV Willsbach den traditionellen Unterländer Bezirksblitz am 1.11.2022.

Sowohl im Einzelturnier am Vormittag als auch im Mannschaftsturnier am Nachmittag begleitete das Schiedsrichtergespann Ramin Geshnizjani und Carina Pawitsch souverän das Turnier, das von großer Fairness der Spieler untereinander geprägt war. Komplettiert wurde die tolle Teamleistung durch die Organisation des Turniers durch Bezirksspielleiter Salvatore Ketterer und Bezirksleiter Bernd Hähnle.

Durch Einsatz eines Beamers konnte Zeit Papier und Zeit eingespart werden und die 15 Runden des Einzelturniers und 11 Runden des vollrundigen Mannschaftsturniers vergingen sprichwörtlich im Fluge, um 16:45 Uhr konnte das Turnier abgeschlossen werden.

In der Mittagspause nach dem Einzelturnier wurden die Spieler von der Gastronomie der TSV-Gaststätte versorgt.

Nun aber zum eigentlichen Geschehen auf den Brettern:

Sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag dominierten Spieler von Kornwestheim. So wurden die ersten drei Plätze am Morgen von den jungen Kornwestheimern Julian Maisch, Marc Schallner und Till Steinmeyer errungen, den 4. Qualifikationsplatz konnte sich Armin Bauer von der TSG Öhringen sichern.

Die Erfolge aus dem Einzelturnier beflügelte die Kornwestheimer auch im vollrundigen Mannschaftsturnier am Nachmittag: Kornwestheim holte sich den Titel vor den Teams aus Heilbronn-Biberach und SF Schwaigern. Den vierten Qualifikationsplatz konnte sich Marbach sichern vor den Hausherren aus Willsbach.

Unser herzlicher Dank gilt Thomas Unterkoffler, der bis ca. 13.00 Uhr die Verpflegungstheke managte und Christina Walter, Silvia Hähne und Inge mit Fabian Pfaff, die den Nachmittag übernahmen.

Seniorenmannschaft siegt mit 3,5 zu 0,5 souverän gegen Göppingen

Seniorenmannschaft siegt mit 3,5 zu 0,5 souverän gegen Göppingen

Nach längerer Pause hat sich diese Saison wieder eine Mannschaft für die Teilnahme an der württembergischen Seniorenmeisterschaft gefunden. Am Samstag stand die erste Runde an, die zentral in Stuttgart-Vaihingen ausgetragen wurde.

Gegen das Team aus Göppingen musste aufgrund einer Krankheitswelle auf Willsbacher Seite das quasi letzte Aufgebot ins Rennen geschickt werden. Paradoxerweise war dies aber die nominell stärke Besetzung und so fiel der Sieg gegen Göppingen demensprechend doch recht deutlich aus:

Zunächst erzielte Altmeister Rudolf Hohl, mit 84 (!!!) Jahren der älteste Willsbacher , mit einem souverän erspielten Sieg das 1:0 für Willsbach. Auch Ferdinand Lang ließ sich nicht lumpen und manövrierte seinen Gegner trotz langer Corona-Zwangspause gekonnt aus. Mannschaftsführer Hans Speh trennte sich trotz energischer Angriffsversuche von seinem Gegner Günther Rapp, ehemaliger Kreisspielleiter Filstal, mit Remis. Den nostalgischen Schlusspunkt durfte der jüngste Willsbacher setzen: Bernd Hähnle, in Göppingen aufgewachsen, konnte den ehemaligen Spitzenspieler Eduard Kepp mit einer undeckbaren Mattdrohung im Endspiel bezwingen.

Turnierserie 2022-2023 - Runde 1 Blitzturnier

Zu Beginn der Turnierserie 2022-2023 wurde ein Blitzturnier mit 8 Spielern ausgetragen.

Jens Schmukal konnte sich im doppelrundig ausgetragenen Turnier mit 13 Punkten aus 14 Partien (!) klar vor den punktgleichen Markus Stempfle und Alexander Pfaff durchsetzen. 

Starke Leistung, Jens!

 Hartmut Klotz

 

Damit ergibt sich folgende Tabelle in der Wertung

Punktevergabe: 25 18 15 12 10 8 6 4 2 1
(bei gleichem Turnierplatz werden Punkte entsprechend geteilt)
Es fließen nur die drei besten Turniere in die Gesamtwertung ein

Pl. Name 1 2
1. Pfaff,Alexander 16.50 25.00 41.50
2. Schmukal,Jens 25.00 12.33 37.33
3. Stempfle,Markus 16.50 12.33 28.83
4. Walter,Rainer 9.00 12.33 21.33
5. Muntzke,Bernd 18.00 18.00
6. Unterkoffler,Thomas 12.00 12.00
7. Speh,Hans 9.00 9.00
8. Lendle,Michael 8.00 8.00
9. Hähnle,Bernd 6.00 6.00
Horen,Nathan 6.00 6.00
11. Hähnle,Daniel 4.00 4.00

 

 

Aktueller Stand Vereinsturnier 2022-2023

 

 

BBEM (Bezirksblitzeinzelmeisterschaft) und die BBMM (Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft) in Willsbach am 1.11.2022

In Willsbach finden am 1. November 2022 die Bezirks-Blitzmeisterschaften statt.

Die Ausschreibung mit allen Informationen findet Ihr unter

2022_Ausschreibung_BBEM_BBMM_Unterland.pdf

Willsbach 1 - Ludwigsburg 2 5,5:2,5

Im zweiten Spiel  der Landesliga hatten wir die Schachfreunde aus Ludwigsburg zu Gast.  Diese konnten leider nur zu sechst antreten, daher gewannen Jens Schmukal und Bernd Muntzke kampflos ihre Partien und es stand schon 2:0.

Relativ schnell konnte dann  Robin Günthner seine Partie in überzeugender Manier gewinnen. Mit dem 3:0 im Rücken konnten dann Hartmut Klotz und Hans Speh recht  entspannt die Partien Remis geben, so dass es schon 4:1 stand.

Zwar konnte Alexander Pfaff seine Schwarzpartie nicht mit etwas Zählbarem belohnen, allerdings gewann dann Karl Wartlick nach einer äußerst interessanten Partie am ersten Brett und konnte damit den Sieg schon sicherstellen.

Danach einigten sich Rainer Walter und sein Gegner auf Remis und so war schon um ca. 13:00 Uhr alles vorbei an diesem schönen und erfolgreichen Sonntag.

Hartmut Klotz

Landesliga Unterland 2022/2023: Tabelle

Pl.Mannschaft12345678910SpMPBP
1 SF Kornwestheim 1 **       6,0         6,0 2 4 12,0
2 SF HN-Biberach 1   **         5,5   5,5   2 4 11,0
3 SV Rochade Neuenstadt 1     **           5,0 5,0 2 4 10,0
4 SC Bad Wimpfen 1       **   3,0   6,5     2 2 9,5
5 TSV Willsbach 1 2,0       ** 5,5         2 2 7,5
6 SG Ludwigsburg 2       5,0 2,5 **         2 2 7,5
7 SC Ingersheim 1   2,5         ** 4,0     2 1 6,5
8 SF Schwaigern 1       1,5     4,0 **     2 1 5,5
9 SV Besigheim 1   2,5 3,0           **   2 0 5,5
10 TSG Öhringen 1 2,0   3,0             ** 2 0 5,0

Hinweis:

Die Markierung von Auf- und Absteigern ist experimentell; d.h. noch sind nicht alle Regeln einprogrammiert und die Anzeige kann fehlerhaft sein. Beachten Sie bitte diese Hinweise.

    Aufsteiger
    Stichkampf um den Aufstieg
    Absteiger
    Stichkampf um den Klassenerhalt

siehe auch Landesliga 2022-2023 Tabelle

Willsbach 2 unterliegt SG Meimsheim-Güglingen 1 mit 1:5

A-Klasse

Gegen die ratingstärkste Mannschaft hat es eine deutliche Niederlage beim Auswärtsspiel gesetzt.

Immerhin konnten Paul Riessling und Pascal Röcker halbe Punkte entführen, wobei wir auch an den anderen Brettern durchaus unsere Chancen hatten.

 

Kornwestheim 1 - Willsbach 1 6:2

Zum Saisonstart in der Landesliga hatten wir direkt den Favoriten aus Kornwestheim vor uns.

Nach drei Niederlagen konnten wir endlich durch Bernd Muntzke ein erstes Remis zum Ergebnis beisteuern. Leider verloren wir in der Folge gleich noch eine Partie, wodurch Kornwestheim den Mannschaftssieg sicher hatte. Allerdings wollten die noch verbliebenen Spieler der Heimmannschaft mehr.

Wir hielten dagegen. Hartmut Klotz gelang ein Remis, obwohl er die letzten beiden Jahre nicht gespielt hatte. Ein weiteres Remis durch Jens Schmukal am Spitzenbrett gegen einen Gegner mit über 300 DWZ-Punkten mehr muss erwähnt werden.

Zu guter Letzt lief noch die Partie an Brett 2. Hier hatte der Kornwestheimer Julian Maisch bereits seit dem 11. Zug einen Bauer mehr und wollte gewinnen. Alexander Pfaff konnte bei dieser Partie durch ein weiteres Bauernopfer in ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern abwickeln. Auch diese Partie endete letztlich Remis, nach 105 Zügen und fast 6 Stunden Spieldauer.

AP

siehe auch Landesliga 2022-2023 Tabelle