Wer wissen möchte, was sich bei der Schach-Abteilung des TSV Willsbach so tut, ist hier genau richtig ... 
egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, wir freuen uns über jeden Besuch. 

Spiellokal etc. siehe Kontakt

Heute ist der 17.12.2018, es gibt 31 kommende Termine (10 Vereinstermine und 21 Spieltermine)

  • So 13.01.2019 09:00 Uhr   B-Klasse SF Schwaigern 3 - TSV Willsbach 4
  • So 13.01.2019 09:00 Uhr   B-Klasse TSV Willsbach 3 - SC Neckarsulm 3
  • So 13.01.2019 09:00 Uhr   Bezirksliga SK Schwäbisch Hall 2 - TSV Willsbach 2
  • Fr  18.01.2019 20:00 Uhr   Jahresfeier TSV Willsbach Abt. Schach
  • Fr  25.01.2019 20:00 Uhr   Turnierserie 2018-2019 Runde 2 - Schnellschach
  • So 27.01.2019 09:00 Uhr   B-Klasse TSV Willsbach 4 - SC Neckarsulm 3

>>> alle kommenden Termine

News

Willsbach 1 schlägt Ingersheim 1 mit 5:1 in der Bezirksjugendliga

Keine Probleme bereiteten die Gäste unseren erfahrenen Jugendspielern. Schon nach ca. einer halben Stunde stand es 3:0 für Willsbach durch Jan Hähnle, Nicolas Koch und Kevin Mantsch. Dann erhöhte Marco Sattler auf 4:0, dann wiederrum konnte Ingersheim 1 am ersten Brett auf 4:1 verkürzen. Den finalen Punkt setzte Fabian Pfaff, der eine verlorene Partie im Endspiel geschickt drehte. Unsere Jugendmannschaft steht nun auf dem 4. Platz und kann zufrieden in die Winterpause gehen.

siehe auch Tabelle Bezirksjugendliga 2017-2018

TSV Willsbach 1 – Heilbronner SV 3:5

Die nächste unglückliche Niederlage musste die erste Mannschaft gegen die starke 2. Mannschaft des Heilbronner SV’s hinnehmen.

Am Freitagabend wurde bereits eine Partie vorgespielt und Heilbronn konnte mit einer 1:0 Führung in den Mannschaftkampf gehen. Schnell ging eine weitere Partie für Willsbach verloren und man stand bereits früh mit dem Rücken zur Wand.

Hartmut Klotz und Frieder Wartlick machten mit Ihren Siegen wieder Hoffnung auf den Anschluss, Karl Wartlick remisierte.

Schließlich kam es auf die letzte Partie an, ein Sieg für Willsbach hätte zumindest noch das Unentschieden gegen Heilbronn bedeutet. Wie aber schon so oft in dieser Saison fehlte uns das kleine Quäntchen Glück. Willsbach muss nun auf dem letzten Tabellenplatz in der Landesliga überwintern und die Köpfe wieder aufrichten. Die Leistungsdichte in der Liga ist ziemlich eng, insofern bestehen durchaus noch Chancen den Abwärtstrend umzukehren.

-hä

siehe auch Tabelle 1. Mannschaft 2017-2018

Neu formierte Seniorenmannschaft mit Kantersieg zum Auftakt

Nachdem die Altersgrenze für die Senioren vom Weltschachbund FIDE auf 50+ gesenkt wurde, trat Willsbach mit einer deutlich verjüngten Mannschaft bei der Auftaktveranstaltung in Stuttgart-Vaihingen an. Überraschend deutlich konnte die starke Mannschaft des Heilbronner SV’s geschlagen werden.

Zunächst brachte uns Christoph Heldele mit einer souverän geführten Partie in Führung. Hans Joachim Kern konnte eine schlechte Stellung drehen und brachte seinen Gegner mit einem Bauerndurchmarsch auf die Verliererstraße. Am Spitzenbrett konnte Bernd Hähnle schließlich die ungenaue Eröffnungsbehandlung seines Gegners taktisch ausnutzen und erhöhte zum 3:0. Die letzte Partie zwischen Rainer Walter und seinem Heilbronner Gegner hatte eigentlich nur noch statistische Bedeutung, dennoch wollte es der Heilbronner noch mal wissen und überzog am Schluss seine Stellung, so dass Rainer einen Materialvorteil im Endspiel hatte. Die Umsetzung in einen Sieg hätte sich aber wohl noch lange hingezogen, so dass man sich dann doch noch auf Remis einigte.

Mit dem Endstand von 3,5 zu 0,5 haben wir uns erstmal in der Spitzengruppe platziert!

-hä

siehe auch Tabelle Senioren 2017-2018

SC Neckarsulm 3 - TSV Willsbach 4 4:4

Knapp am Sieg vorbei

Die vierte Mannschaft der Schachabteilung des TSV Willsbach bleibt auch im dritten Saisonspiel der B-Klasse in der Erfolgsspur. Lange Zeit sah es am Sonntag im Auswärtsspiel in Neckarsulm nach einem knappen Erfolg aus. Erst die letzten beiden Partien, die für das junge Willsbacher Team leider an Brett 5 und 7 verloren gingen, brachten den Ausgleich für die Gastgeber. Mit einem Blitzsieg mit nur 14 Zügen, brachte Mannschaftsführer Gustav Döttling das Perspektive-Team der Schachabteilung nach nur einer Stunde Spielzeit in Führung. Es folgten Remis-Partien durch Uwe Schenk, Jan Hähnle und Alen Hadzimuhamedovic. Malte Koch, der seinen Gegner überspielte, steuerte mit einem Sieg im Endspiel den zweiten vollen Willsbacher Punkt zum Unentschieden gegen die gute B-Klassen- Mannschaft des Schachclubs Neckarsulm bei.

siehe auch Tabelle 4. Mannschaft 2017-2018

SK Schwäbisch Hall 3 - TSV Willsbach 2 4:4

Obwohl es anfangs besten lief, mussten wir uns diesmal mit einem Unentschieden gegen Schwäbisch Hall zufrieden geben. Nach 2 Remisen von Rainer Walter und Jürgen Bälz brachte uns der Sieg von Kai Metzger in Führung. Nach weiteren Punktgewinnen von Hans Speh und Jens Schmukal war der Mannschaftssieg in greifbarer Nähe. Leider wurden die letzten 3 Partien verloren. Somit sind wir mit ausgeglichenem Punkteverhältnis weiterhin im Mittelfeld.

-rw

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2017-2018

SC Künzelsau 3 - TSV Willsbach 5 1,5:1,5

Unser Nachwuchsspieler Rául Decker brachte uns zunächst in Führung, Routinier Peter Moenig vereinbarte kurz darauf mit seinem Gegner ein Remis. Leider ging die letzte Partie verloren, so dass man sich mit 1,5 zu 1,5 trennte

-hä

siehe auch Tabelle 5. Mannschaft 2017-2018

Vereinsmeisterschaft

A-Turnier

Klotz,Hartmut - Schmukal, Jens 1:0

siehe auch A-Turnier 2017-2018

 

B- Turnier

Förnzler,Thomas - Lisnik, Andrii 1:0

Koch,Nicolas - Moenig,Peter 1:0

Hähnle,Daniel - Pfaff, Fabian 1:0

Hadzimuhamedovic, Ale - Mantsch, Kevin 1/2:1/2

Koch, Malte - Hähnle, Jan 0:1

Kuhn,Maximilian - Decker,Raul 1:0

siehe auch B-Turnier 2017-2018

Bezirksblitzmeisterschaften in Bad Wimpfen

Willsbach 1 für die Landesmeisterschaft qualifiziert!

An Allerheiligen finden traditionsgemäß immer die Blitzmeisterschaften des Schachbezirks Unterland statt. Dieses Mal wurde das Turnier zum ersten Mal nach FIDE-Normen (FIDE=Weltschachbund) ausgewertet, es bestand als die Chance sich ein internationales Rating mit Einstufung in der Weltrangliste zu erspielen.

Am Morgen fanden zunächst die Einzelmeisterschaften der Blitzspieler (5 Minuten Bedenkzeit für die Partie) statt, das Willsbach -Duo aus Alexander Pfaff und Karl Wartlick belegte dabei passable Plätze im Mittelfeld.

Am Nachmittag durften dann die Vierermannschaften ran, Hartmut Klotz und Bernd Hähnle komplettierten nun die Mannschaft: Völlig unerwartet verlief dann der Kampf um die Qualifikationsplätze: Die Teams nahmen sich gegenseitig fleißig die Punkte ab, Willsbach schaffte einige Unentschieden gegen Favoriten und punktete souverän gegen nominell schlechtere Mannschaften.

Am Ende siegte der Heilbronner SV ohne Niederlage, wir wurden mit dem 5. Platz belohnt und dürfen nun zur württembergischen Meisterschaft reisen. Bei Willsbach überragten Karl Wartlick und Bernd Hähnle, die jeweils nur eine Niederlage in den 7 Runden einsteckten.

Eine noch größere Leistung erbrachte freilich Hartmut Klotz: Unser Bullet-Spezialist (Partien mit nur einer Minute Bedenkzeit!!!) war mit heftigen Zahnschmerzen angetreten, wehrte sich aber mit allen Kräften zum Wohle der Mannschaft und konnte ebenfalls wichtige Punkte beisteuern. Nun warten wir alle auf unser internationales Rating, dass im Dezember vom Weltschachbund veröffentlicht werden soll.

-hä

Mannschafts-Blitzmeisterschaft 2017

Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Man.Pkt. Brt.Pkt Buchh
1. 1. Heilbronner SV 2252   7 0 0 14 - 0 23.0 55.0
2. 8. Bad Wimpfen I 2027   3 3 1 9 - 5 18.5 52.0
3. 6. SC Ingersheim 2099   3 3 1 9 - 5 17.5 58.0
4. 4. SG Ludwigsburg 2164   3 3 1 9 - 5 16.0 57.0
5. 7. SV Willsbach 2052   3 2 2 8 - 6 16.5 41.0
6. 9. SF Schwaigern 1893   3 2 2 8 - 6 16.0 47.0
7. 13. SV 23 Böckingen I 1802   4 0 3 8 - 6 14.5 48.0
8. 5. SC Erdmannhausen 2120   2 4 1 8 - 6 14.0 56.0
9. 2. SK Lauffen 2217   2 3 2 7 - 7 16.0 55.0
10. 12. SC Neckarsulm 1809   3 1 3 7 - 7 15.5 41.0
11. 10. SF HN Biberach I 1833   3 1 3 7 - 7 12.5 50.0
12. 11. SF HN Biberach II 1820   3 0 4 6 - 8 15.0 38.0
13. 3. SF Kornwestheim 2168   2 2 3 6 - 8 14.0 54.0
14. 15. Bad Wimpfen II 1176   1 1 5 3 - 11 8.5 40.0
15. 14. SV 23 Böckingen I 1240   1 1 5 3 - 11 6.5 41.0

Kreisjugendeinzelmeisterschaft in Schwäbisch Hall

Im heutigen Haus der Bildung, dem aufwendig renovierten ehemaligen Gefängnis von Schwäbisch Hall, fanden die diesjährigen Meisterschaften des Kreises Heilbronn-Hohenlohe statt. Aus Willsbach war diesmal nur eine kleine Truppe am Start, aber sie machte Ihre Sache recht gut:

Sowohl Malte Koch in der U12, Jan Hähnle in der U14 und Andrii Lisnik in der U16 belegten alle sehr gute Mittelplätze, so dass die Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften in Bad Urach wohl klappen wird, da erfahrungsgemäß mit Absagen von Besserplatzierten zu rechnen ist.