Mannschaft 2

Zweite baut Tabellenführung aus

TSV Willsbach 2 - SV Gaildorf 1  6,5:1,5

Mit einem 6,5:1,5 Kantersieg festigte die zweite Mannschaft des TSV Willsbach den ersten Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Mit 5 Siegen und 3 Unentschieden fertigte der Meisterschaftsanwärter die Gäste der abstiegsgefährdeten Gaildorfer ab.

Nach dem Remis von Achim Fischer brachte Jürgen Bälz und Jens Schmukal durch Siege die Mannschaft in Führung. Danach gelang Hans Speh und Rudolf Hohl ebenfalls ein voller Punkt. Topscorer Robin Güntner erreichte diesmal nur ein Remis. Rainer Walter erhöhte auf 6:1. Am Spitzenbrett übersah Kamrouz den Sieg und willigte wenig später zum Unentschieden ein.

Insgesamt wieder eine solide Mannschaftsleistung ohne Partieverlust. Weiter so.

-wa

siehe auch  Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

TSV Willbach 2 - SK Schwäbisch Hall 3 5,5:2,5

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Schwäbisch Hall zeigte die zweite Mannschaft des TSV Willsbach eine beeindruckende Vorstellung.

Nach dem kampflosen Punkt für Hans Speh setzte Nik Pflanzer in nur 45 Minuten seinen Gegner Matt. Mit dem Remis von Jürgen Bälz und dem Sieg von Rainer Walter durch einen Mattangriff hatte man eine komfortable Führung. Brett 6 verlor leider. Kamrouz Nadjavi an Brett 1 erhöhte durch Remis auf 4:2.

Nun machte Schwäbisch Hall ein Friedensangebot. Man wollte die restlichen beiden Bretter Remis machen. Doch Robin Günthner lehnte sofort ab. Er zeigte es allen beteiligten Kiebitzen und zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Rudolf Hohl führte seine Partie zum sicheren Remis.

Mit diesem Sieg verschaffte sich die Willsbacher Mannschaft 2 Punkte Vorsprung auf die Verfolger, da Schwaigern 1 nur zu einem 4:4 kam.

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

SG Meimsheim-Gügl. 1 - TSV Willsbach 2 2,5:5,5

Mit diesem Sieg über Meimsheim-Güglingen erreichte die zweite Willsbacher Mannschaft erstmals in Ihrer Vereinsgeschichte die inoffizielle Herbstmeisterschaft der Bezirksliga.

Nach dem Sieg von Robin Günthner, gab es ein Remis bei Rudolf Hohl und Achim Fischer. Die Niederlage an Brett 2 glich unser wiedererstarkte Kamrouz Nadjavi am Spitzenbrett aus. Die letzten 3 Bretter waren lange hart umkämpft. Während Jürgen Bälz zum Remis einwilligte, rangen Jens Schmukal und Rainer Walter ihre Gegner noch nieder und stellten den 5,5:2,5 Sieg sicher.

Mit diesem Sieg machte sich die Mannschaft das schönste Weihnachtsgeschenk.

-rw

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

TSV Willsbach 2 : SV Rochade Neuenstadt 1 5:3

Willsbach 2 rockt die Bezirksliga

IMG 20161113 140253Das Ziel von Willsbach 2 lautet Meisterschaft. Am 13.11.16 war der sehr starke Gegner Neuenstadt 1 in Bestbesetzung zu Gast im Landfrauenheim in Willsbach. Ein schwerer Brocken, wir waren mental sehr gut vorbereitet. Neuenstadt ist an den ersten 5 Brettern sehr stark besetzt, d.h. Landesliganiveau. An den letzten 3 Brettern fallen sie ab, aber immer noch gute Schachspieler. Die Willsbacher sind an diesen Brettern besser besetzt, aber auch diese Spiele muss man erst mal gewinnen.

Mit höchster Disziplin und Konzentration gewannen Achim Fischer, Nik Pflanzer und Rainer Walter ihre Spiele. Perfekt. Doch nun zeigte Neuenstadt seine Stärke an den vorderen Brettern und konnte zum 3:3 ausgleichen.

Die beiden letzten Partien standen auf Verlust. Die Willsbacher Kiebitze hatten die Hoffnung schon aufgegeben. Unsere Dreamboys Robin Günthner und Jens Schmukal sollte man jedoch nie abschreiben. Zuerst hatte Robin mit genialem Spiel das Blatt gewendet, dann war Jens das Remis auch zu wenig und er spielte auf Sieg. Der Sieg unser beiden Helden führte zu einem wunderbaren Gesamtsieg 5:3. Spontan wurde der tolle Erfolg mit einer Flasche Sekt gefeiert. Der Traum Meisterschaft lebt weiter.

-hs

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

 

SF HN-Biberach1 - TSV Willsbach 2 4:4

Die in Bestbesetzung angetretene zweite Willsbacher Mannschaft musste sich mit einer 4,0:4,0 Punkteteilung in Biberach zufrieden geben.

Nach frühem Remis durch Dauerschach von Nikolaus Pflanzer musste auch Hans Speh zum Unentschieden einwilligen. Die Niederlage an Brett 6 glich Robin Günthner aus. Auch an Brett 5 holte ein junger Biberacher Spieler den vollen Punkt, doch Jürgen Bälz punktete auch. Rainer Walter gewann früh eine Figur. Der Gegner wehrte sich aber erfolglos.

Trotz verpasstem Sieg gegen die junge Biberacher Truppe steht die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz.

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

Willsbach 2 siegt mit 5,5 zu 2,5 gegen Lauffen 2 ...

... und springt an die Tabellenspitze!

Ihr erstes Saisonspiel konnte unsere 2. Mannschaft deutlich für sich entscheiden! Im Landfrauenheim, unserem neuen Spiellokal, kam es schon zu Beginn zu einer Überraschung: Lauffen 2 trat ohne Ihre beiden Spitzenspieler an, so dass es für uns sogleich 2:0 stand.

Kampflose Siege haben leider immer einen faden Beigeschmack, sicherlich gut für das Mannschaftsergebnis, für die betroffenen Spieler ist der Sieg quasi wertlos, denn bei der Ratingermittlung am Saisonende zählen solche Siege nicht.

Gerade für unser erstes Brett, Kamrouz Nadjafi, besonders ärgerlich, reist er doch schon seit vielen Jahren immer aus dem fernen Weinheim an. Auch Hans Speh konnte sich über seinen kampflosen Sieg nur bedingt freuen, wenigstens konnte er früh in den sommerlichen Sonntag starten!

Am Brett konnten dann schließlich noch unser Altmeister Rudolf Hohl, Jens Schmukal und Achim Fischer Ihr Können zeigen und wichtige Siege einfahren. Komplettiert wurde das Ergebnis durch ein Remis von Rainer Wenz, der kurzfristig aus der 3. Mannschaft abgezogen werden musste.

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

TSV Willsbach 2 - SV Böckingen 1 3,5:4,5

Gegen den designierten Meister aus Böckingen wäre mehr drin gewesen: Die glorreichen Sieben, Willsbach 2 spielte ohne Spitzenbrett, holten beachtliche 3,5 Punkte.

Frieder Wartlick, Achim Fischer und Erwin Hörger spielten Remis, Jürgen Bälz und Robin Günthner siegten.

Mit diesem erneuten Sieg beendete Robin Günthner eine Traumsaison, er wurde Topscorer der Bezirksliga mit 8,5 aus 9 möglichen Punkten. Chapeau Robin, eine geniale Leistung und nach Jens Schmukal bereits der zweite Willsbacher, der sich in der abgelaufenen Saison mit diesem Titel schmücken darf.

Willsbach 2 belegt damit einen respektablen 4.Platz in der Abschlusstabelle der Bezirksklasse.

 

SK Lauffen 2 - TSV Willsbach 2 3,0:5;0

Für die Niederlage von Willsbach 1 gegen Lauffen 1 konnte sich die 2. Mannschaft in der Bezirksklasse revanchieren.

Zuerst erzielte unser Ersatzmann Erwin Hörger Remis. Den Verlust an Brett 1 glich Achim Fischer mit einem Sieg gegen den Topscorer der Bezirksklasse wieder aus. Nach einem weiteren Remis von Hans Speh brachte Rainer Walter mit einem vollen Punkt die Willsbacher Mannschaft in Führung. Jürgen Bälz führte seine Partie mit 3 Mehrbauern zum Sieg.

Nach der Niederlage an Brett 3 musste es Robin Günthner, unser Topscorer, wieder richten. Obwohl ein Remis zum Mannschaftsieg genügt hätte, erkämpfte er sich einen Mehrbauern und holte mit seinem Sieg den 5,0:3,0 Endstand.

Mit 7,5 von 8 Punkten führt Robin Günthner nun die Topscorerliste der Bezirksklasse an. Mit diesem Sieg sind wir auf den 3. Tabellenplatz geklettert.

siehe auch Tabelle und Spielplan 2. Mannschaft 2015-2016