Mannschaft 2

Willsbach 2 souverän Bezirksligameister!

Mit einem abschließenden 6,5:1,5 Kantersieg gegen TSG Heilbronn 1 sicherte sich die zweite Mannschaft des TSV Willsbach die Meisterschaft in der Bezirksliga ohne eine einzige Niederlage.

Gegen die ebenfalls ersatzgeschwächten TSG Heilbronn holten wir uns durch schnelle Siege von Gustav Döttling, Walter Gerlach und Achim Fischer eine 3:0 Führung. Mit einem Remis von Jens Schmukal und einem weiteren vollen Punkt von Rainer Walter war der Sieg in der Tasche. Auch an Brett 2 konnte Robin Günthner seine starke Saison mit einem Sieg beenden. Rudolf Hohl und Jürgen Bälz willigten schließlich zum Remis ein.

Mit 7 Siegen und 2 Unentschieden in dieser Saison hat der TSV Willsbach 2 16 Mannschaftspunkte und 48 Brettpunkte erreicht, siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

Willsbach 2

Willsbach 2 sichert sich vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga

Es ist vollbracht. Der Traum von der Meisterschaft ging heute in Erfüllung. Mit einem 4:4 Unentschieden gegen Bad Rappenau 1 gewinnt die zweite Mannschaft des TSV Willsbach zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Meisterschaft in der Bezirksliga.

Ersatzgeschwächt trat man in Bad Rappenau an. Zwei Leute mußten ersetzt werden. Zuerst bot Hans seinem Gegner an Brett 1 Remis an. Dieser lehnte ab, Hans vollendete die Partie mit dem Gewinnzug. Dann geriet man in Rückstand. Doch unsere Ersatzleute Gustav und Nik drehten den Spieß wieder um. Mit einem weiteren Sieg von Rudolf war das Unentschieden und somit auch die Meisterschaft gesichert.

Vor allem unseren Ersatzspieler war es heute zu verdanken, dass es zum Unentschieden gereicht hat. Die fleißigsten Punktesammler verloren heute allesamt ihre Partien. Doch das zeichnet die mannschaftliche Geschlossenheit der Zweiten aus. Wenn es bei einen nicht gut läuft, springen andere ein und wenden die drohende Niederlage ab.

-rw

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

Mit Riesenschritten zur Meisterschaft, keiner kann Willsbach 2 stoppen!

SF Schwaigern 1 - TSV Willbach 2 2,5:5,5

Mit dem Sieg gegen Schwaigern ist die Meisterschaft den Willsbachern fast nicht mehr zu nehmen.

Mit Siegen von Kamrouz Nadjafi, Robin Günthner, Jens Schmukal und Rainer Walter, sowie den 3 Unentschieden von Jürgen Bälz, Rudolf Hohl und Achim Fischer bauten wie den Vorsprung auf 4 Punkte aus.

Auch in der Einzelwertung ist die 2. Mannschaft des TSV Willsbach führend: An Brett 1 hat Kamrouz Nadjafi mit 4 aus 6 Punkte die beste Ausbeute. In der Einzelwertung der gesamten Bezirksliga Unterland sind unter den ersten 3 Spielern 2 Willsbacher.

-wa

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

Zweite baut Tabellenführung aus

TSV Willsbach 2 - SV Gaildorf 1  6,5:1,5

Mit einem 6,5:1,5 Kantersieg festigte die zweite Mannschaft des TSV Willsbach den ersten Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Mit 5 Siegen und 3 Unentschieden fertigte der Meisterschaftsanwärter die Gäste der abstiegsgefährdeten Gaildorfer ab.

Nach dem Remis von Achim Fischer brachte Jürgen Bälz und Jens Schmukal durch Siege die Mannschaft in Führung. Danach gelang Hans Speh und Rudolf Hohl ebenfalls ein voller Punkt. Topscorer Robin Güntner erreichte diesmal nur ein Remis. Rainer Walter erhöhte auf 6:1. Am Spitzenbrett übersah Kamrouz den Sieg und willigte wenig später zum Unentschieden ein.

Insgesamt wieder eine solide Mannschaftsleistung ohne Partieverlust. Weiter so.

-wa

siehe auch  Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

TSV Willbach 2 - SK Schwäbisch Hall 3 5,5:2,5

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Schwäbisch Hall zeigte die zweite Mannschaft des TSV Willsbach eine beeindruckende Vorstellung.

Nach dem kampflosen Punkt für Hans Speh setzte Nik Pflanzer in nur 45 Minuten seinen Gegner Matt. Mit dem Remis von Jürgen Bälz und dem Sieg von Rainer Walter durch einen Mattangriff hatte man eine komfortable Führung. Brett 6 verlor leider. Kamrouz Nadjavi an Brett 1 erhöhte durch Remis auf 4:2.

Nun machte Schwäbisch Hall ein Friedensangebot. Man wollte die restlichen beiden Bretter Remis machen. Doch Robin Günthner lehnte sofort ab. Er zeigte es allen beteiligten Kiebitzen und zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Rudolf Hohl führte seine Partie zum sicheren Remis.

Mit diesem Sieg verschaffte sich die Willsbacher Mannschaft 2 Punkte Vorsprung auf die Verfolger, da Schwaigern 1 nur zu einem 4:4 kam.

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

SG Meimsheim-Gügl. 1 - TSV Willsbach 2 2,5:5,5

Mit diesem Sieg über Meimsheim-Güglingen erreichte die zweite Willsbacher Mannschaft erstmals in Ihrer Vereinsgeschichte die inoffizielle Herbstmeisterschaft der Bezirksliga.

Nach dem Sieg von Robin Günthner, gab es ein Remis bei Rudolf Hohl und Achim Fischer. Die Niederlage an Brett 2 glich unser wiedererstarkte Kamrouz Nadjavi am Spitzenbrett aus. Die letzten 3 Bretter waren lange hart umkämpft. Während Jürgen Bälz zum Remis einwilligte, rangen Jens Schmukal und Rainer Walter ihre Gegner noch nieder und stellten den 5,5:2,5 Sieg sicher.

Mit diesem Sieg machte sich die Mannschaft das schönste Weihnachtsgeschenk.

-rw

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

TSV Willsbach 2 : SV Rochade Neuenstadt 1 5:3

Willsbach 2 rockt die Bezirksliga

IMG 20161113 140253Das Ziel von Willsbach 2 lautet Meisterschaft. Am 13.11.16 war der sehr starke Gegner Neuenstadt 1 in Bestbesetzung zu Gast im Landfrauenheim in Willsbach. Ein schwerer Brocken, wir waren mental sehr gut vorbereitet. Neuenstadt ist an den ersten 5 Brettern sehr stark besetzt, d.h. Landesliganiveau. An den letzten 3 Brettern fallen sie ab, aber immer noch gute Schachspieler. Die Willsbacher sind an diesen Brettern besser besetzt, aber auch diese Spiele muss man erst mal gewinnen.

Mit höchster Disziplin und Konzentration gewannen Achim Fischer, Nik Pflanzer und Rainer Walter ihre Spiele. Perfekt. Doch nun zeigte Neuenstadt seine Stärke an den vorderen Brettern und konnte zum 3:3 ausgleichen.

Die beiden letzten Partien standen auf Verlust. Die Willsbacher Kiebitze hatten die Hoffnung schon aufgegeben. Unsere Dreamboys Robin Günthner und Jens Schmukal sollte man jedoch nie abschreiben. Zuerst hatte Robin mit genialem Spiel das Blatt gewendet, dann war Jens das Remis auch zu wenig und er spielte auf Sieg. Der Sieg unser beiden Helden führte zu einem wunderbaren Gesamtsieg 5:3. Spontan wurde der tolle Erfolg mit einer Flasche Sekt gefeiert. Der Traum Meisterschaft lebt weiter.

-hs

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017

 

SF HN-Biberach1 - TSV Willsbach 2 4:4

Die in Bestbesetzung angetretene zweite Willsbacher Mannschaft musste sich mit einer 4,0:4,0 Punkteteilung in Biberach zufrieden geben.

Nach frühem Remis durch Dauerschach von Nikolaus Pflanzer musste auch Hans Speh zum Unentschieden einwilligen. Die Niederlage an Brett 6 glich Robin Günthner aus. Auch an Brett 5 holte ein junger Biberacher Spieler den vollen Punkt, doch Jürgen Bälz punktete auch. Rainer Walter gewann früh eine Figur. Der Gegner wehrte sich aber erfolglos.

Trotz verpasstem Sieg gegen die junge Biberacher Truppe steht die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz.

siehe auch Tabelle 2. Mannschaft 2016-2017